Topkapi Palast

Topkapi Sarayi - türkisch
 türkisch

Der Topkapi-Palast oder Topkapi Sarayi ist ein außergewöhnlicher Gebäudekomplex, der sich in herrlicher Lage über dem Marmarameer und dem Goldenen Horn auf einem der sieben Hügel Istanbuls erstreckt. Hier erhob sich einst der kaiserliche Palast Konstantins, der aber mit dem Zusammenbruch des Reiches zerfiel. Nach der türkischen Eroberung wählte Mehmet II. zuerst das heutige Universitätsgelände als Standort für seinen Palast, bevor er sich dann entschied, den Topkapi-(d.h.: "Kanonentor")-Palast wiederaufbauen zu lassen. Bis in das Jahr 1855, als Abdül Mecit vorzog, in den neuen, prächtigen Palast von Dolmabahce umzuziehen, der nach dem Beispiel der prunkvollen westlichen Residenzen errichtet wurde. Man betritt den Palast durch das mittlere Tor. Das Tor wird von zwei achteckigen Türmen flankiert, in denen früher die zum Tode Verurteilten gefangengehalten wurden. Allein der Sultan durfte das Tor zu Pferde passieren, alle anderen mußten es zu Fuße durchschreiten.
Löfflerdiamant Dolch von Topkapi Thron des Nadir Sultansthron
Schatzkammer-Sie ist eine der faszinierendsten und aufregendsten Abteilungen des Topkapi Palast.
Löfflerdiamant- Ein wahres Juwel aus Tausendundeiner Nacht: 4 reinste Brillianten umgeben einen 86 karätigen Diamanten.
Dolch von Topkapi- Dieses herrliche Schmuckstück, war ein Geschenk, das Mahmut I. 1746 dem Schah Nadir schickte. Als die türkische Delegation jedoch nach Bagdad kam, erfuhr sie von einer blutigen Revolution in Persien, der auch der Schah selbst zum Opfer gefallen war. Daraufhin kehrten die türkischen Gesandten mit all den Geschenken, darunter auch dem Dolch, nach Istanbul zurück. Er ist 35 cm lang, mit Diamanten besetzt.
Thron des Nadir- Er ist auch als Thron des Schah Ismail bekannt und hat die Form eines ovalen Sessels. Er ist aus Ebenholz bearbeitet und mit Gold und einer mit Rubinen und Perlen besetzten Emaileschicht verkleidet. Auch das Kissen aus purpurfarbenem Samt ist mit Goldplättchen geschmückt, auf denen aus Perlen, Rubinen und Türkisen bestehende Blumenmotive abgebildet sind.
Sultansthron- Der Thron, den die Sultane zu den Krönungsfeierlichkeiten benutzen, ist 173 cm breit und besteht aus massivem Nussholz, das vollständig mit Blattgold verkleidet ist, wozu 80.000 Golddukaten eingeschmolzen werden mußten. Er wiegt gut 250 kg und ist mit 954 Edelsteinen besetzt.
Harem - Das Wort Harem geht auf das arabische ''Haram'' zurück, das ''verboten'' bedeutet und das dann die neue Bedeutung von ''geschützt,reserviert'' angenommen hat. Tatsächlich ist der Harem die
Privatwohnung des Sultans, der Bereich, in dem die Frauen des Palastes, die Mutter, Schwestern, die Frauen und die Konkubinen des Sultans lebten. Der ausgedehnte Gebäudekomplex des Harem nimmt
ein weites Gelände (15.000 qm) innerhalb des Topkapi in Anspruch.

 

 

 

 

 

 

Istanbul,Kurze Information und eine Landkarte von der Stadt

Istanbul, Geschichte

 

Blaue Moschee
Hagia Sophia, Ayasofya
überdachter Großer Basar